• Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • Samuel: Irgendwann kommt der Moment…

Uomo größe schuhe, adidas geht basketball - schuhe, größe 20 uhr 397b orange. 0791e7

Adidas nmd_r2 frauen - ba7260,Adidas originals superstar frauen weiße / cremefarbig cg5461,Adidas tubuläre doom primeknit mens schuhe spur olvie / rätsel Braun by3551Adidas originals jeremy scott superstar polka dots gazelle 80 männer 9. nett!,Adidas 3mc clemintine mint green sz 12 b22712,Adidas frauen cloudfoam vorteil sauber sneaker mode - menü sz / farbeAdidas - dame 3 nationen,Adidas originals frauen i-5923 w iniki klar lila kristall weiß neue sporthalle d96619Adidas eqt unterstützung pk schwarz / weiß / schwarz sind größe 9,5,Adidas originals superstar Weiß mit grauen streifen mens turnschuhe größe.,Adidas nmd r1 glitch camo kern schwarz / graue bb2884 größe 10,5,Adidas zx / marine / Weiß aq4905 männer,Adidas bei 11,5 laceless ultra - schub primeknit triple weiße schuhe s80768,Adidas verrückt schnell metallic silber schwarz, die fußball - stollen neue herren - 9 10 11.,Adidas originals tubuläre doom socke pk primeknit olive sesam neuen schuh cq0945,Antwort 2 techfit ankurbeln adidas frauen w laufschuh,Männer adidas alphabounce hpc ams - beige - breite: med - rennenAdidas superstar xeno - aq8180 reflektierenden grüne casual basketball - schuhe für männer 10Adidas originals pro model linkha / ftwwht / goldmt cg5072 sz 10,5 12Adidas deerupt läufer männer größe 9.,Adidas outdoor - männer terrex climacool boot wasser schuhAdidas - 3,0 - grau primeknit cg3041 ankurbeln - größe 10.,Adidas cloudfoam rennen k aw4040 grauen damenschuhe turnschuhe sport läuft,Seltene nestlö adidas zx 600 schuhe rot - blau weißen turnschuhen 2008 bei uns groß.,Adidas laufen männer alphabounce graue schuhe größe 9 aq8214Adidas originals rachsüchtigen w laufschuh,Adidas aq2382 frauen stella mccartney asmc barrikade upcycle tennisschuhe Weiß,Adidas pureboost dpr männer läuft schuhe.Größe 9.model bb6294Adidas adizero adios 3 custom miadidas sz 10,5,Adidas performance männer x 17.3 fg - menü sz / farbe,

Samu sagt Tschuss
Samuel Schwarz - neue Karriere im Blick
Als das aktuelle Presseteam der DESG kurz nach den Spielen von Salt Lake City seine Arbeit aufnahm, „musste“ es im Sprintbereich oft Resultate jenseits der Top 20 kommunizieren. Heute sind Podiums-Platzierungen keine Ausnahme mehr – daran hat Samuel Schwarz ganz maßgeblichen Anteil. Der Berliner, dessen ästhetischer Stil auf Schlittschuhen Insider wie Fans begeisterte, erreichte zusammen mit Nico Ihle eine neue Dimension. Beide holten Weltcupsiege, flirteten mit olympischen Medaillen, schrieben Geschichte im Highspeed-Team. Sie sorgten dafür, dass der „Männer-Sprint“  wieder eine deutsche Domäne ist. Umso bedauerlicher, dass „Samu“ – nach Verletzungen und Hüft-Operation - jetzt seinen Rücktritt bekanntgab. Nico mag es noch gar nicht ganz glauben. „Ein großer Verlust, das ist so schade, er hat mir viel geholfen. Und wenn einer einen schlechten Tag hatte, war der andere für ihn da. Wir haben zusammen eine Entwicklung von 0 auf 100 erlebt.“

Auch der Verband sagt danke und wünscht dem 32- jährigen Familienvater das Allerbeste. Hier die ebenso emotionalen wie sachlichen Worte von Samuel Schwarz an „seine“ Eisschnelllauf-Familie.    

„Was schon lange im Raum stand, wird nun Gewissheit. Ich beende meine leistungssportliche Karriere. Diese Entscheidung ist nicht aus dem Bauch heraus getroffen, sondern nach reiflicher Überlegung, unter Abwägung mehrerer Einflussfaktoren.

Irgendwann kommt für jeden Sportler der Moment, an dem die sportliche Karriere zu Ende geht. Leistungssport ist kein Beruf bis zum Renteneintritt, das war vorher schon klar. Ich bin froh, dass ich mir meinen Moment selbst wählen kann. Ich hatte diesen Gedanken bereits nach den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 getragen, ihn aber verworfen, weil ich noch für den Sport gebrannt habe. In der Reha-Phase nach meiner Hüft-OP, im Sommer 2015, kam die Überlegung dann wieder auf. Ich hatte eine super erfolgreiche OP überstanden und anschließend eine optimale Reha. Ich bin vollständig gesund und habe keine Nachwehen oder Einschränkungen. Ich danke nochmals ausdrücklich allen Beteiligten, speziell Dr. Jörg Schröder, dem Operateur an der BerlinerCharité. Ich bin körperlich in der Lage, den Leistungssport wieder auf zu nehmen. Ich habe aber auch die Chance, gesund aus dem Leistungssport auszusteigen und unversehrt eine Karriere nach der Karriere zu starten.

Ich habe in mich selbst hinein gehorcht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht mehr bereit bin, den kompletten Aufwand auf mich zu nehmen und alle Entbehrungen zu tragen. Und damit ist Eisschnelllaufen auf höchstem Niveau (und dafür macht man es ja) dann nicht mehr zu schaffen. Ich schaue aber stolz und erfüllt auf die vielen Jahre im Eisschnelllaufen zurück und erinnere mich gerne an die vielen tollen Momente, auch wenn meine sportliche Karriere am Ende unvollkommen bleibt. Ich war nie Weltmeister, bin keinen Weltrekord gelaufen und auch das olympische Edelmetall habe ich, wenn auch knapp, nicht gewonnen. Ich fühle mich trotzdem im Reinen mit dem Schritt, raus aus dem Leistungssport und erinnere mich gerne an die vielen schönen Momente und Erfolge, die ich erleben und feiern konnte. Rückblickend habe ich in vielen Momenten Glück gehabt, auch wenn das Glück immer wieder hart erarbeitet werden musste.

Ich hatte auch das Glück, viele wunderbare Menschen um mich zu haben, die mich unterstützt und gefördert haben. Angefangen bei meiner Familie, meinen Freunden, meinem Entdecker und väterlichen Trainer Werner Unterdörfel, bis zu Thomas Schubert und Klaus Ebert, über die vielen Trainingspartner und Trainer und Förder-Institutionen, wie Bundeswehr und OSP-Berlin, Physiotherapeuten, Ärzte, Trainingswissenschaftler,  Betreuer und, und, und. Ich hoffe sehr, dass man sich immer mindestens zwei Mal im Leben sieht. Ich hoffe, dass ich in nächster Zeit noch die Gelegenheit habe, mich im persönlichen Gespräch von allen zu verabschieden und mich zu bedanken. Ich kann hier unmöglich alle erwähnen und will diesen Versuch gar nicht erst unternehmen. Die Liste wäre viel zu lang und mit Sicherheit unvollständig.

Ich blicke mit Vorfreude und Tatendrang nach vorne und freue mich auf die anstehenden Herausforderungen. Zunächst drücke ich die Schulbank und schließe hoffentlich demnächst mein Studium erfolgreich ab. Und auch danach warten, dank meiner Förderer und Mentoren um den VBKI, schon mehr Herausforderungen und Pläne, als ich sie zunächst realisieren kann.

Meinen herzlichsten Dank an alle für die tolle Zeit. Bis bald…“

Samuel Schwarz